EIN WOHLIGES KRIBBELN UNTERM SCHÄDELDACH

Clothing Optional ist eine vierköpfige Rock’n’Roll-Band aus Everett, Washington und mit Kevin Neblina an der Gitarre, Michael Romo am Bass, Killian McGuire am Schlagzeug und dem äußerst eindringlichen Sänger Dayle Bates, der sich von Jim Morrison und Fred Cole inspirieren lässt, besetzt.

WER DAS GLÜCK HAT

Das Trio Believe It, It’s Easy aus Ledyard, einer Kleinstadt im US-Bundesstaat Connecticut, kommt mit einer berauschenden Mischung aus country-twingender Nostalgie und auch moderneren musikalischen Sensibilitäten daher.

UNVERWECHSELBARE NOTE

Der Sound der in Portland ansässigen Band Federale verwurzelt sich tief in den reichen filmischen Klängen und Bildern des europäischen Kinos der 1960er und 1970er Jahre, insbesondere in dem Genre Spaghetti-Western. Das siebenköpfige Ensemble unter der Leitung des langjährigen Brian Jonestown Massacre-Bassisten Collin Hegna wurde als Ventil für die Inspiration aus dieser Zeit konzipiert.

IN DIE EMOTIONALE HALSSCHLAGADER

Manche werden die Musik der Fat White Family als haarsträubende, den Puls beschleunigende und empörende Sammlung von glitzerndem Disco, schmatzendem Psych, Glam-Funk, Alt-Country, herzzerreißenden Torch-Songs und Botschaften aus dem Jenseits in Form von Kraut-n‘-Western-Stücken als den Schuss in den Arm des alternativen Rocks bezeichnen – kurz: die Musik der Band ist krank.

IN ZWIETRACHT SCHWELGEN

„New World Artifacts“, das Debütalbum der französischen Band Unschooling aus Rouen ist eine 30-minütige Sammlung von Lo-Fi-Post-Punk, untermalt mit subtilen Popmelodien und -strukturen, aber nie weit entfernt von Anfällen anarchischer No-Wave-Dissonanz.

ALS WÜRDE DIE NADEL AUF EINE DYLAN-VINYLPLATTE AUS DER DESIRE-ÄRA FALLEN

Der 25-jährige Sänger und Songwriter Arsun Sorrenti aus New York, der unter dem Namen Arsun agiert, steht in der großen Tradition der NYC-Troubadours und versucht, klassischen Rock mit einer frischen Stimme zu verbinden. Anfang 2024 erscheint sein Debütalbum, ein neun Songs umfassendes Werk mit dem Titel „Babe I Hear Thunder In Your Heart“.