ALS FOLGE DIE VERBINDUNG VON KANTIGEN GITARREN UND WUNDERSCHÖNEN HARMONIEN EINEM NATURGESETZ

Für die Band Slud ist der musikalische Balanceakt auf einem schmalen Grat keine echte Herausforderung: Der Band aus Buffalo (New York) gelingen großartige Alternative-Grunge-Songs mit Potenzial zum Klassiker so selbstverständlich, als folge die Verbindung von kantigen Gitarren und wunderschönen Harmonien einem Naturgesetz.

Die Gefühlswelt in ihren Songs entwickelt sich weiter und weiter, jeder einzelne der sieben Singles will für sich alleine erforscht werden – trotzdem sind sie alle gemeinsam für die Erzeugung des stimmigen Gesamtbilds unerlässlich. Alternative-Country trifft auf Shoegaze und Doom-Metal-Anleihen, ohne dabei zu vergessen, die Fahne des Grunge hoch zu halten. Das ist mutig, funktioniert aber. Mit melodischem Gesang und jeder Menge gedämpft vor sich hin scheppernden Gitarren kommt der Ohrwurm „Rust“ daher, mit dem es ihnen beinahe gelingt, das gesamte Werk zu toppen. „Rust“ konnte treffender gar nicht benannt werden und vereint fulminant die unterschiedlichen Stimmungen der Tracks: Wut, Trauer, Glückseligkeit und Hoffnung.

Slud - Rust

0 Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Auch interessant

645 mal gelesen
Bewerte diesen Beitrag!
[Gesamtl: 0 Durchschnitt: 0]