BLAUPAUSE

Unter den bisher unveröffentlichten Titeln enthüllt das neue Album „Manhattan Fire“ frühe Versionen der Songs, die später das von der Kritik gefeierte neunte Album „New York City“ von The Men aus Brooklyn bilden sollten, das letztes Jahr veröffentlicht wurde.

Mit Paul Blackwell in tiefem Mono aufgenommen, wurde es Ende 2020 von den Gründungsmitgliedern Mark Perro und Nick Chiericozzi – reduziert und mit Drum-Machines – aufgenommen und zeigt eine noch primitivere Seite des mit allen Waffen lodernden Garage-Punks von “ New York City“.

Die Aufnahmen sind also aus einer ziemlich beängstigenden Zeit, die Zeit der Pandemie. Auf dieser Platte sind Gitarren, Bass, Klavier, Synthesizer, Drum Machines, Wellen, Vögel, Feuer, Gedichte und SM-57-Gesang zu hören – viele verschiedene Geräusche also. Einige dieser Songs erschienen 2023 auf  dem „New York City-“Album. Tatsächlich war diese Platte eher eine zufällige Blaupause für diese Veröffentlichung –  irgendwo in der Angst vor Tod und Genesung.

The Men - I See The Light

0 Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Auch interessant

118 mal gelesen
Bewerte diesen Beitrag!
[Gesamtl: 0 Durchschnitt: 0]