SPLEENIG

Besonders sympathisch kommen die Dead Visions mit der neuen Single „Tell me“ rüber, die wohl melodisch einen Riesenspaß macht, aber etwas anders ist als die zehn Songs vom Debütalbum „A Sea Of Troubles“ aus dem letzten Jahr, wo die Riffs nur so lässig aus der Hüfte geschossen wurden. Die fünf Italiener toben sich in unterschiedlichen Gefilden aus, die einen knackigen Garage-Rock aufweisen und hier und da auch mal einen feinen Anstrich von Blues bekommen – allerdings nicht ganz ohne einen typischen Punk-Touch.

Und das ganze Durcheinander funktioniert: Die Songs insgesamt sind herrlich überschwänglich, voller verschrobener, knarziger Melodien, voller Slacker-Pop-Appeal, voller Ironie und sprühender Ideen. Sogar ein bisschen spleeniger Spaghetti-Western-Ansatz ist dabei – eben mit dem neuen Track.

Dead Visions - Tell me

0 Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Auch interessant

The Bobby Lees
235 mal gelesen
Bewerte diesen Beitrag!
[Gesamtl: 0 Durchschnitt: 0]