Unsere Songs 2021!

Die nachfolgenden Songs haben uns 2021 ein kleines bisschen erträglicher gemacht und sind geradezu perfekt, um aus der Realität zu flüchten. Gerade deswegen empfiehlt es sich, den Blick auf diese Perlen zu fokussieren. Wenigstens eine Songlänge lang. Also Kopfhörer auf, Musik an, Weltuntergang aus! ► Siehe auch „Die Alben 2021“!


1. Dracula’s Toothache – Organ Morgan

EIN MUSIKALISCHES ÜBERRASCHUNGS-EI

Das Folk-Kollektiv Organ Morgan sucht improvisationsfreudig musikalische Wege ohne Berührungsängste. Neben traditionellen Instrumenten finden Alltags- und Küchenutensilien ihren Platz. So zaubern die fünf Londoner aus Barroom-Musik, Folk und vielleicht ein bisschen Chanson den feinen Song „Dracula’s Toothache“, ihre Debüt-Single, hervor.

Weiterlesen ►


2. Funeral – Tigercub

SOUNDTRACK ZUR GEDANKEN- UND GEFÜHLSWELT

Mit Tigercub taucht eine Band auf, auf die sich irgendwie alle einigen können: Alt-Mucker, Noise-Fans, Gitarren-Enthusiasten, Shoegazer, Pop-Rocker. Um die Begeisterung zu entfachen, braucht die Band kein großes Brimborium – es ist sogar besser, wenn das fehlt. Seit zwei Platten versucht  das Trio aus Brighton Noise-, Alternative- und Alt-Rock mit zarten Gitarrenmelodien zu verbinden. Das Ganze oft im scheppernden Midtempo-Bereich. In den guten Momenten fühlt man sich an Royal Blood, Dinosaur Pile Up, Benjamin Booker oder Pulled Apart By Horses erinnert.

Weiterlesen ►


3. Threads – Table Scraps

DIE QUINTESSENZ EINER PHYSISCHEN ERFAHRUNG

Die Band Table Scraps kommt aus Birmingham und sollte mit ihrem neuen Album „Coffin Face“ etwas mehr Aufmerksamkeit bekommen, denn nicht nur der Opener „Threads“, auch die anderen neun Tracks sind vornehmlich fast schon obskure 1960er/1970er-Psych-Tracks, verlötet mit verdammt viel Garage-Doom-Grunge-Power.

Weiterlesen ►


4. Around The Bend – Cari Car

HINTER DER NÄCHSTEN FLUSSBIEGUNG

Die Stilelemente des Sounds von Cari Cari erklären sich von selbst: satte Retro-Gitarrensounds im 1960er-Stil, mystischer, leicht verrauchter Gesang, und ein Soundtrack-würdiger Pathos. Die neue Single „Around The Bend“ zeigt eine neue Seite von dem österreichischen Duo: Weniger Tarantino, dafür mehr Wes Anderson und eine neue Liebe für handwerklich perfektes Songwriting und ausgeklügelte Arrangements.

Weiterlesen ►


5. Gong Splat – Gong Splat

MIT HOCHFREQUENZ BALLERN

Gong Splat. Mit Ryan Sawyer am Schlagzeug, Greg Coates am Kontrabass, Wilder Zoby an Synthesizer und Mellotron, Andres Renteria an Conga, Bongos und Handpercussion und John Dwyer an Gitarre, Synths, Panflöte, Cuíca, Handpercussion, Space Drum und Effekten ist eine improvisierte Band entstanden.

Weiterlesen ►


6. Sky Full Of Tears – Matt Costa

LEISETRETER

Dieser Mann ist ein Phänomen: Matt Costa. Seit fünf Alben nimmt er sein Publikum mit auf seine melancholische Berg- und Talfahrt der crazy Gefühle. Bekanntgeworden ist der Singer/Songwriter durch seine Vorliebe für das Skaten und zwar als Profi – bis ihm ein Unfall ein Bein zertümmerte. Seitdem widmet sich der Kalifornier aus Los Angeles seiner wiederentdeckten Gitarre

Weiterlesen ►


7. Wedding Roses – Coma Girls

WO DIE WELT NOCH IN ORDNUNG IST

Chris Spino mit den Coma Girls singt eindringlich von den kleinen Dingen, die das Leben so groß und wertvoll machen und macht so etwas wie Folk-Pop-Country : immer sehr romantisch, immer ein wenig nach einem Ausflug aufs Land, wo die Welt noch in Ordnung ist und man die Seele baumeln lassen kann.

Weiterlesen ►


8. Back To Alabama – Pine Hill Haints

VON TRADITION ZU TUMULT

Musikalische Grundlage des Quinetts The Pine Hill Haints aus Alabama ist Country und Bluegrass, den es bei viel Humor und menschlicher Wärme in eine genialische Bastardmusik zwischen Bo Diddley, John Lee Hooker und Johnny Cash verwandelt, an der wohl auch Buddy Holly seinen Spaß hätte.

Weiterlesen ►


9. Chilanta – Tijuana Hercules

AUF DEN SCHEITERHAUFEN

Die Chicagoer Formation Tijuana Hercules gelingt mit dem neuen Album „Mudslod And The Singles“ ein innovativer Collagen-Sound: zusammengesetzt aus Avantgarde, Math-Rock, Hillbilly Trance und obskuren Alternative-Blues, verspielten Soundkonstruktionen mit irrwitzigen Analog-Geräuschen, destruktiver Gitarrenarbeit, der Präsenz des Sängers und Mastermind John Vernon Forbes und der weiteren quengelnden, quäkenden und nölenden Stimmen der Gastsänger, die durchs Gehörsystem strömen, ins Hirn wie Herz dringen und verstörte Zentralorgane hinterlassen.

Weiterlesen ►


10.Your Love Is Alcohol – Greet Death

IN EIN WUNDERSCHÖNES HERBSTDEPRESSIONSGEWAND GEKLEIDET

Greet Death ist eine amerikanische Rockband die im Bereich von Shoegaze und Slowcore agiert und aus Flint im US-Bundesstaat Michigan kommt. Zwei Alben wurden bisher veröffentlicht, auf denen verzerrte Schönheit einen markanten Kontrapunkt zur glatt polierten Musikwelt setzt.

Weiterlesen ►


0 Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

228 mal gelesen
Bewerte diesen Beitrag!
[Gesamtl: 0 Durchschnitt: 0]