VON PSYCHOSEN GEPEINIGT

Mit neuem Song kommen die Lärmlieferanten Bones Shake aus Manchester daher und dröhnen uns die Ohren voll – mit einigen gekonnt schiefen Akkorden und allem, was sonst noch so dazugehört. Vor allem aber mit viel schwarzem Humor und Haudrauf.

So mutiert „Unwell“ zu einer irrwitzigen Abfahrt im Interpretations-Dschungel des Rock’n’Roll. Bones Shake spielen Rockabilly für Hellraisers, wirken wie nervöse Freaks, die schon zu oft Amphetamin-Missbrauch betrieben haben und deswegen in der Hölle des Blues schmoren müssen. Auch bei diesem neuen Track setzt das Trio die Dekonstruktion des Blues konsequent fort, ignorieren dessen Schemata, um einen sehnigen, zähen, schlammstinkenden, von Psychosen gepeinigten und Dissonanten gegerbten Boogie-Bastard zu gebären. Ein Soundtrack zu Alkohol, Kippen und Junk-Food von drei Psychopathen die Rock’n’Roll schreien und ihre Musik Scuzz Blues nennen.

Bones Shake - Unwell

0 Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Auch interessant

WEITE

/
221 mal gelesen
Bewerte diesen Beitrag!
[Gesamtl: 0 Durchschnitt: 0]