AUS EINER ZWISCHENWELT

Kreativ-Kopf und Sänger der Band The Black Angels Alex Maas zeigt, dass es auch ohne seine Band geht. Mit dem Werk „Luca“ hat Alex Maas sein erstes Album veröffentlicht – und hört man es, fühlt man sich geradewegs in die 1960er und 1970er Jahre versetzt.

Mit dem für ihn typischen Selbstbewusstsein legt der Texaner aus Austin den Schwerpunkt auf hochwertige Songs zwischen sanftem Alternative-Rock und Sechziger-Psychedelic-Folk. Im Vordergrund stehen die sanften Töne – sie sind eine Abkehr vom schweren, pulsierenden Klang der Black Angels. Zehn Songs sind es geworden, die alle diese Disziplinen durchlaufen. Egal ob hoffnungsvoll oder melancholisch: Alex Maas fährt mit dem Hörer Gefühls-Achterbahn. Und selten klingt das Schmucklose so intensiv wie bei diesem amerikanischen Sänger und Songwriter. Seine Lieder sind schlicht und seltsam entrückt, sie sind Lieder aus der Stille. Und die Musik ist aus einer Zwischenwelt. Damit ist der Musiker ein Mann des Folkes.

Alex Maas - Been Struggling

0 Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Auch interessant

336 mal gelesen
Bewerte diesen Beitrag!
[Gesamtl: 0 Durchschnitt: 0]