DIE KAUZIG-MODERNE WIEDERGEBURT

Im September des vergangenen Jahres erschien mit „Diabolique“, das Debütalbum der vierköpfigen Band L’Epée und traf mit seinem psychedelischen Sound irgendwo zwischen Garage, Ye-Ye, Sleaze Rock, Soundtracks, Sci-Fi, Western, Girl-Group Pop-Noir und obskuren 60s-Relikten auf viel Gegenliebe.

Da hört man die kauzig-moderne Wiedergeburt von Chanson-Musen wie Françoise Hardy und französischer Musik im Allgemeinen heraus, begibt sich in die Untiefen kühler Kunst Marke Velvet Underground oder eiert im psychedelischem Fahrwasser der Black Angels. So ist die Metamorphose Experiment, Entdeckung und Entspannung zugleich – und eine völlig neue Form von Chanson psychedelischer Natur. Einfach nur zauberhaft.

0 Kommentare

Hinterlasse ein Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

243 mal gelesen

Bewerte diesen Beitrag!
[Gesamtl: 0 Durchschnitt: 0]