DORT, WO KEINE MASKEN GETRAGEN WERDEN

Die drei Musiker von Red Telephone aus Cardiff sind merkwürdige Randfiguren in der Musik-Welt, Querschläger in der geklonten Pop-Kultur und wandern doch in den schwach beleuchteten Pfaden des Pop. Dort, wo keine Masken getragen werden.

Beeinflusst von Syd Barrett, Suede, MGMT, David Bowie und Psychedelic-Pop-Gruppen der Sechziger hat die Band ihren eigenen Stil entwickelt, der sich schnell in die Gehörgänge frisst. Dass die letzte Single „Dream“ heißt, zeugt davon, dass das Trio auch in Fantasiewelten entführt. Dazu spielen die Waliser oft sperrige Melodien. Aber manchmal sind die verbeulten Arrangements auch in majestätisch schöne Formen gegossen. Vor blinder Musik-Suche finden manche die größten Eier nicht. Große und leckere Eier wie Red Telephone.

Red Telephone - Dream

0 Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ähnliche Artikel
385 mal gelesen
Bewerte diesen Beitrag!
[Gesamtl: 0 Durchschnitt: 0]