WARME UND UNSCHARFE TONALITÄT

Magic Shoppe sind dafür bekannt, sich an Verzerrungen und Hall-Klangschaften zu erfreuen. Mit Anleihen von My Bloody Valentine, The Jesus And Mary Chain, Spacemen 3, Sonic Youth  und Loop haben sie einen europäischen Psych-Shoegaze-Sound entwickelt, der mit Noise-Rock und Nu-Gaze flirtet. Warme und unscharfe Tonalität kann sich in diesen Klanglandschaften auswaschen oder in einen Strudel stürzen.

Die fünfköpfige Band aus Boston balanciert Retro- und futuristische Musik mit pochenden Bässen und klirrenden Rhythmen, gemischt mit dunklen Gesangsmelodien. Auch auf  dem neuen Album „Mono Lake“ setzt die Band diesen akustischen Angriff fort, greift aber auch einige Sounds ihres Debüt-Werks „Wonderland“wieder auf. Hier an dieser Stell nun die erste Single „I Feel High“.

Magic Shoppe - I Feel High

0 Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Auch interessant

121 mal gelesen
Bewerte diesen Beitrag!
[Gesamtl: 0 Durchschnitt: 0]